Wir sind weiterhin für Sie da!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-COV-2) ist unser aller Aufgabe. Daher sind Kontakte zu vermeiden und Abstand zu halten. Dies sind, wie es unsere Bundeskanzlerin am 22.03.2020 unmissverständlich klarstellte Regeln, keine Empfehlungen. Entsprechend folgte die Bekanntmachung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 22.03.2020 (Az. 401-41609-11-3) mit der in Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) angeordnet wurde, dass soziale Kontakte zu beschränken sind und Zuwiderhandlungen mit Bußgeldern geahndet werden.

Unabhängig von diesen Anordnungen stehen wir alle in der Verantwortung unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Da nehmen wir uns nicht aus.

Wir stehen Ihnen weiterhin gern für Ihre Anliegen zur Verfügung. Sie erreichen uns wie gewohnt telefonisch, per E-Mail oder per Post. Auch Ihre laufenden Mandate werden natürlich weiterhin von uns bearbeitet. Persönliche Beratungstermine vereinbaren wir jedoch in Ansehung der Gesamtsituation bis auf weiteres nicht. Erfahrungsgemäß sind solche für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche auch nicht erforderlich und wir nehmen uns gern die Zeit, alles Erforderliche mit Ihnen telefonisch zu besprechen. Sobald es die Situation wieder zulässt freuen wir uns aber auch Sie wieder persönlich in unseren Räumlichkeiten empfangen zu dürfen.

Unsere Notariatstätigkeit läuft wie gewohnt weiter. Bei Beurkundungen ist die persönliche Anwesenheit der Beteiligten grundsätzlich unverzichtbar und der Gang zum Notar bleibt nach Ziffer 3 k) der eingangs genannten Verfügung zulässig. Notare nehmen eine öffentliche Aufgabe wahr.

Natürlich setzen wir alles daran, auch hier das Infektionsrisiko zu minimieren. Daher beschränken wir die Anwesenheit auf die notwendigen Beteiligten und bitten Sie zu beachten, dass weiterer Publikumsverkehr (Angehörige, Kinder etc.) nicht an den Terminen teilnehmen können. Wir gestalten unsere Termine so, dass Sie sowohl im Wartebereich als auch in den Beurkundungen selbst den Mindestabstand wahren können.

Personen, die die bekannten COVID-19-Symptome aufweisen oder innerhalb der letzten 14 Tage mit einer mit COVID-19 infizierten Person im Kontakt standen bzw. sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen unsere Kanzlei nicht betreten. Sollten Sie betroffen sein, stimmen Sie das weitere Vorgehen bitte vorab telefonisch mit uns ab.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund,

Ihr EINSFÜNFACHT Team